Start
Operation Wolfshaut - Steirischer Herbst

Heuer sind wir erstmals beim Steirischen Herbst zu sehen, und zwar mit dem Stück "Operation Wolfshaut".

 

OPERATION WOLFSHAUT. Eine Rekonstruktion
© J.J.Kucek

Operation Wolfshaut ist der Versuch einer theatralen Dorfsoziologie am Beispiel eines gescheiterten Probenprozesses. Zwei Theatermacherinnen kommen aufs Land, um mit Zeitzeugen Interviews über die Nachkriegszeit zu führen.
Die Gespräche erinnern sie an den Roman „Die Wolfshaut", in dem der Autor Hans Lebert die Mechanismen kollektiver Verdrängung im Nachkriegsösterreich beschreibt.
Inspiriert von den Interviews wie von der Atmosphäre des Romans, beginnen sie einen Probenprozess, der aufgrund von Auffassungsunterschieden abgebrochen wird. Der Abend des TiB und des Gaststubentheaters Gößnitz ist das Making-Of dieses Prozesses.
Das Interesse der beiden Theatermacherinnen gilt dem Dorf, dem Spiel zwischen einer Gruppe und Außenstehenden, Männer- und Frauenbildern, sowie Hackordnungen und Atmosphären. Es gibt eine Auseinandersetzung mit der Unterschiedlichkeit von vordergründig Gleichem.
Das Dorf als Phänomen interessiert die beiden aber auch im Hinblick auf ihr Leben in der Stadt, die in bestimmten Vierteln eine „Verdörferung“ erlebt.
Das sogenannte Grazer Annenviertel, ihr Arbeits- und Lebensort, hat dorfähnliche Strukturen, lediglich das Selbstverständnis ist ein Anderes.
Die DarstellerInnen der ländlichen Gruppe werden von ihnen immer wieder aufgefordert, mit freier Improvisation Motive und Rituale eines Dorfes nachzuvollziehen, dabei kommt man der eigenen Realität oft ein bisschen zu nahe. Unsicherheit entsteht.
Die Beschäftigung mit einem Dorf und einem dunklen Geheimnis fördert Mechanismen des Verdrängens und der kollektiven Abwehr zutage, die auch in der Probensituation zunehmend eine Rolle spielen. Die Kultur des Vermeidens erfasst sowohl Gruppe als auch die Theatermacherinnen aus der Stadt, gewisse Kräfte wirken also immer weiter.

In Kooperation mit Theaterland Steiermark / Volkstheater 2.13

Im steirischen herbst werden sie „Operation Wolfshaut“ gemeinsam in den behaglichen Gaststuben ausgewählter steirischer Landgasthäuser zeigen und zwar zu folgenden Terminen:

Do. 03. Okt. 2013 - 20:15 (steirischer herbst)
GH Grabenmühle | Puchbach 70, 8591 Maria Lankowitz

Fr. 04. Okt. 2013 - 20:15 (steirischer herbst)
GH Steirer | Afling 22, 8572 Bärnbach

Sa. 05. Okt. 2013 - 20:30 (steirischer herbst & VOLKsTHEATER 2.13)
GH Schwammer | 8241 Dechantskirchen 3

Fr. 11. Okt. 2013 - 20:15 (steirischer herbst)
GH Acham | Packer Straße 28, 8583 Edelschrott

Sa. 12. Okt. 2013 - 15:00 (steirischer herbst)

GH Neuhäusl | 8584 Hirschegg 327

Sa. 19. Okt. 2013 - 20:15
GH St. Martinerhof | 8580 St. Martin/W. 11

So. 20. Okt. 2013 - 15:00
Mehrzwecksaal Gößnitz | Gößnitz-Dorf 44, 8591 Gößnitz

Do. 07. Nov. 2013 - 20:15
GH Babenbergerhof | Babenbergerstraße 39, 8020 Graz

Fr. 08. Nov. 2013 - 20:15
GH Babenbergerhof | Babenbergerstraße 39, 8020 Graz

Sa. 09. Nov. 2013 - 19:30
Kultursaal Grambach | Hauptstraße 55, 8071 Grambach

So. 17. Nov. 2013 - 19:30
GH Prankherwirt | Prankherstraße 7, 8733 St. Marein/Knfd.

Fr. 22. Nov. 2013 - 19:30
GH Feldkirchnerhof | Triesterstraße 32, 8073 Feldkirchen b. Graz

Sa. 23. Nov. 2013 - 20:15
GH Spengerwirt | 8584 Hirschegg 276

Regie: Ed. Hauswirth
Mit: Andreas Gößler, Pia Hierzegger, Elisabeth Holzmeister, Markus Kohlbacher, Eva Maria Krammer, Helene Krammer, Andreas Schmidt & Klaus Schmidt-Puffing
Ausstattung: Johanna Hierzegger, Produktion
Produktion: Christina Romirer
Koproduktion steirischer herbst, Theater im Bahnhof & Gaststubentheater Gößnitz

 
Aktuelles im TV

Die Gößnitzer Förderbauern bei Demokratie.Die Show!

Das Gaststubentheater tarnte sich bei der Folge "Böses Brüssel - Von Europa umzingelt" von Demokratie.Die Show! als die Original Gößnitzer Förderbauern und gaben ihren Welthit "Keine Sterne für Athen" zum Besten.

Die Show wurde am 22. November wurde von PULS4 ausgestrahlt. Unser Beitrag ist dank Internet jederzeit unter http://www.puls4.com/video/demokratie-die-show/play/1870996 nachzusehen.

Die ganze Folge gibt es ebenfalls auf den Seiten von PULS4.
http://www.puls4.com/video/demokratie-die-show/play/1871001

Wir bedanken uns beim Theater im Bahnhof für die Einladung!

 
Aktuelles

Das Gaststubentheater rastet, aber rostet nicht!

Nach unserem letzten Theaterprojekt "Beim Woaz schöl‘n - Eine unheimliche Begebenheit" war eine kurze künstlerische Pause angesagt.

Aber wir dürfen euch beruhigen. Es laufen gerade die Planungen für ein neues Stück. Genaueres wird allerdings noch nicht verraten. Der voraussichtliche Start wird im März 2013 sein.

Natürlich informieren wir euch hier auf unserer Homepage bzw. in unserem unregelmäßig erscheinendem Newsletter (bei Interesse bitte einfach hier anmelden).

Euer, Gaststubentheater Gößnitz